Buzzidil Babytrage

Die verschiedenen Trageweisen mit dem Buzzidil

Mit dem Buzzidil kannst Du Dein Baby vor dem Bauch  und auf dem Rücken tragen. Mit dem neuen Modell Versatile ist auch der Hüftsitz möglich.

Der Hüftgurt und die Schulterträger werden mit Schnallen geschlossen (fullbuckle – oder etwas liebevoller: Schnallentier)

Buzzidil als Bauchtrage

Buzzidil Babytrage - Bauchtrage. Größe Standard.

Buzzidil als Rückentrage

buzzidil Babytrage - Rückentrage

Buzzidil als Hüfttrage

Mit dem neuesten Modell, dem Buzzidil Versatile, kannst Du Dein Baby auch im Hüftsitz tragen. Allerdings dient die Trage nur als „Sitzkissen“. Du mußt Dein Baby trotzdem halten.

buzzidil_versatile_hueftsitz

Die Features des Buzzidil

buzzidil1

Der Buzzidil – viele Schnallen, Kordelstopper und Einstellmöglichkeiten für Dich und Dein Kind.

Breiter Hüftgurt mit Schnalle

Buzzidil Babytrage - breiter Hüftgurt mit Schnalle

Der Hüftgurt ist breit und gut gepolstert. Er wird mit einer Schnalle geschlossen.

Verstellbare Stegbreite – Breite des Rückenteils

Beim Buzzidil kannst Du irre viel einstellen und individuell auf Dein Baby anpassen.

Fangen wir mal mit der Stegbreite an. Die Breite des Rückenteils kannst Du mit diesen beiden Kordelstoppern regulieren. Hier sind sie ganz eng gezogen.

Buzzidil - Einstellung der Stegbreite

Damit diese Kordelstopper Dein Baby nicht drücken, gibt es innen eine wattierte Verstärkung. Dein Baby spürt von den Kordelstoppern daher nix.

Buzzidil Babytrage - Wattierung auf der Innenseite

Länge des Rückenteils verstellen

Buzzidil - Rückenteil verkürzen und verlängern

Mit diesen Kordelstoppern zwischen Gurtschließe und Schultergurt kannst Du die Länge des Rückenteils variieren.

Nackenweite regulieren

Buzzidil - Nackenweite einstellen

Mit einem weiteren Kordelstoppern kannst Du die Nackenweite einstellen. Idealerweise verläuft diese Kante im Nacken Deines Kindes und stützt es so (gut ein Finger sollte aber schon noch zwischen den Nacken und die Babytrage passen).

Die Kopfstütze des Buzzidil

Sie hat gleich mehrere Funktionen:

Zum einen kannst Du sie nutzen, wenn Dein Baby eingeschlafen ist, oder Du es vor Wind, Kälte, Regen oder Sonne schützen möchtest. Dann einfach die Kopfstütze über das Köpfchen ziehen und mit den kleinen Schaufen  und den Klettbändern an den Schulterträgern befestigen.

Das geht übrigens auch sehr gut, wenn Du auf dem Rücken trägst, ohne den schwarzen Gürtel in Beweglichkeit.

Die Länge der Kopfstütze kann man wieder mit einem -wer hätte das gedacht- Kordelstopper einstellen.

Buzzidil Kopfstütze. Dazu kannst Du sie verwenden.

Außerdem kann man die Kopfstütze zur Verlängerung des Rückenteils nutzen. Dazu einfach die Knebelknöpfe in die kleinen Schlaufen an der Innenseite der Schulterträger einhaken. Damit auch weiterhin die Nackenbreite regulierbar bleibt, gibt es wieder Kordelstopper.

Die Außenseite der Kopfstütze ist bei vielen Buzzdil Babytragen mit hübschen Dekostoffen in limitierten Auflagen gestaltet, was sie oft sehr begehrt macht.

Die Schulterträger – 2 Möglichkeiten

Für die Schulterträger gibt es 2 Befestigungsmöglichkeiten. Bei Babys unter 6 Monaten klickst Du die Schultergurte an den Schnallen am Hüftgurt ein. Diese Variante hat den Vorteil, dass sich der Rücken Deines Babys ganz natürlich runden kann. Es entsteht kein Druck oder Zug durch die Träger.Buzzidil Schulterträger - Variante für Babys bis 6 Monate

Bei Babys über 6 Monaten kannst Du dann die Schnallen am Rückenteil verwenden. Es ergibt sich dadurch eine andere Gewichtsverteilung und das Tragen wird für viele Eltern dadurch bequemer.  Probier es einfach mal aus.

Buzzidil Schulterträger - Variante für Babys ab 6 Monate

Die Träger an sich sind übrigens gut gepolstert und nicht zu breit. Sie passen auch bei zierlichen Eltern gut.

Buzzidil Anleitung

Die Anleitung für den Buzzidil findest Du hier als pdf-Dokument. Sie liegt natürlich auch jedem neuen Buzzidil in gedruckter Form bei.

Material und Größen

Die Buzzidil Babytrage wird aus Baumwolle hergestellt. Das Rückenteil besteht aus Tragetuch-Stoff.  Das robuste Material für den Hüft- und die Schultergurte ist ebenfalls aus Baumwolle, bei vielen Modelle aus Bio-Baumwolle. Die dekorative Kopfstütze – auch aus Baumwolle.
Genäht wird der Buzzidil in Europa.

Den Buzzidil gibt es in 3 verschiedenen Größen: Babysize, Standard und XL.

Buzzdil Babysize:

Stegbreite: ca. 18 – 37 cm
Höhe des Rückenpaneels: ca: 30 – 42 cm
Größe: 56 – 86
Alter: ca. 0 – 18 Monate

Buzzidil Standard:

Stegbreite: ca. 22 – 43 cm
Höhe des Rückenteils : ca. 30 – 43 cm
Größe: 62/68 – 98/104
Alter: ca. 2 – 36 Monate

Buzzidil XL:

Stegbreite: ca. 28 – 50 cm
Höhe des Rückenteils: ca. 33 – 45 cm
Größe: 74/80 – 110
Alter: ca. 8 – 48 Monate

Den Buzzidil Babysize haben wir hier mit ein paar anderen Babytragen verglichen und wir können Dir versichern, er passt ganz schön lange. So lange, dass er für viele Eltern während der ganzen Tragezeit ausreicht.

Brandneu gibt es den Buzzidil Versatile. Hier zeigen wir die Änderungen.

buzzidil_versatile im Vergleich zu New Generation
Unten Buzzidil New Generation, oben Buzzidil Versatile.

Testen, Ausprobieren und kaufen

Die Buzzidil Babytrage kannst Du bei ZWERGE.de im Kindergeschäft bei Heilbronn ausprobieren und kaufen – in allen 3 Größen. Oder Du bestellst im Onlineshop, alle Buzzidil Babytragen erhälst Du versandkostenfrei  zugeschickt. Wir beraten Dich gerne telefonisch oder per email zur richtigen Größe.

Buzzidil im ZWERGE.de Onlineshop bestellen

Mit Easyback kannst Du den Buzzidil bei Dir zuhause im Alltag 1 Monat lang testen. Ist er wider Erwarten doch nicht die richtige Babytrage für Dich, kannst Du ihn zurückgeben. Wie das genau funktioniert, kannst Du hier nachlesen.

Unser Fazit

Wir sind Buzzidil Fans! Er erfüllt einfach alle Anforderungen, die wir an eine gute Babytrage stellen:

  • Stegbreite und Länge des Rückenteils einfach verstellbar
  • individuell fürs Baby anpassbar
  • Stoff des Rückenteils schmiegt sich schön ans Baby an und stützt gut den Körper
  • einfach anzulegen
  • gute Gewichtsverteilung für die Eltern

Viele Einstellmöglichkeiten haben viele Schnallen und Kordelstopper zur Folge. Das erschreckt manchmal bei uns im Laden einige Eltern. Wenn alle Funktionen besprochen sind, legt sich das aber schnell wieder.

Tragehilfe und Tragetuch mit Anleitung und Test-Möglichkeit. Von ausgebildeten Trageberaterinnen.