Rückentragen mit dem Onbu

Onbuhimo - die einfache Rückentrage

Das kann der Onbuhimo

Der Onbuhimo, abgekürzt auch Onbu genannt, ist eine Rückentrage ohne Hüftgurt.

Er lässt sich klein zusammenpacken und eignet sich super für unterwegs. Da der Onbu keinen Hüftgurt hat, lieben ihn Eltern, die keinen Druck im Bauch- oder Hüftbereich mögen und schwangere Mamas.

Die Schulterträger sind meist in 2 Richtungen einstellbar und werden mit einem Brustgurt fixiert. Den Brustgurt kannst Du in der Höhe verstellen.

Das Gewicht Deines Babys wird von Deinen Schultern getragen, deshalb achte besonders darauf, dass die Schulterträger gut sitzen und die Polsterung Deinen Bedürfnissen entspricht.

Ab wann kannst Du den Onbu nutzen?

Ein Onbu wird ab Sitzalter empfohlen. Das hat den Hintergrund, dass die Rücken- und Hüftentwicklung schon weiter fortgeschritten ist, wenn Dein Baby frei sitzen kann.

Onbus gibt es von vielen Herstellern und in vielen Varianten. Einige Hersteller, wie zum Beispiel Kokadi bieten den Onbu in 2 Größen an. Bei anderen Hersteller, z.B. Fidella, ist der Onbu auf die Größe des Babys einstellbar.

Anleitung für das Tragen auf dem Rücken mit dem Onbu

Die meistgenutzte Technik: Das Baby sitzt auf einem Sessel, Stuhl, Tisch,…

Alternativ kannst Du Dein Kind aus dem Stand auf den Rücken schwingen:

In diesem Video erklärt Babyschritte ausführlich den Onbu und zeigt 2 Varianten: auf den Rücken schwingen und aus dem Sitzen.

Tragehilfe und Tragetuch mit Anleitung und Test-Möglichkeit. Von ausgebildeten Trageberaterinnen.