Flachknoten und Schiebeknoten

Kennst Du das auch? Du hast Dein Tragetuch gut gebunden, Dein kleiner Zwerg sitzt wunderbar drin ist und ist super gestützt, aber irgendwas drückt und zwackt bei Dir?

Dann prüfe doch mal den Knoten, den Du gebunden hast.  Wenn der Knoten rund und bollig ist, kann er Dich unangenehm drücken.  Besonders beim einfachen Hüftsitz macht es einen Riesenunterschied, ob Du einen runden Knoten zwischen den Schulterblättern sitzen hast oder einen flachen Knoten.

Der flache Knoten, auch Weberknoten genannt, ist sehr einfach zu binden, wenn Du das Prinzip verstanden hast. Er ist für alle Bindeweisen mit dem Tragetuch geeignet. Auch bei Babytragen mit einem Hüftgurt zum Binden, kannst Du den Flachknoten benutzen.

Und so geht der Flachknoten:

Flachknoten binden- Schritt 1Flachknoten binden- Schritt 2

Flachknoten binden- erster Halbknoten ist fertigFlachknoten binden- 2. Umschlingung vorbereitenFlachknoten binden- fast fertigFlachknoten binden- fertigFlachknoten binden- so sieht der Knoten fertig ausFlachknoten binden- so sieht der Knoten von der anderen Seite fertig ausFlachknoten binden- Ansicht von der Seite

Anleitung als Video:
Alternativ zum Flachknoten gibt es noch den Schiebeknoten.  Er eignet sich, wenn Du den Knoten NACH dem Binden noch verstellen, verschieben willst. Zum Beispiel beim Hüftsitz mit einem kurzen Tragetuch mit Knoten vorne. In der Praxis wird er sehr viel seltener genutzt als der Flachknoten.

Und so geht der Schiebeknoten:

Schiebeknoten binden - Step1 Schiebeknoten binden - Step3 Schiebeknoten binden - Step4 Schiebeknoten binden - gleich geschafft Schiebeknoten binden - fertig! Schiebeknoten binden - nach unten geschoben Schiebeknoten binden - nach oben geschoben

 Falls Du lieber Videos schaust:

Tragehilfe und Tragetuch mit Anleitung und Test-Möglichkeit. Von ausgebildeten Trageberaterinnen.