Tragehilfe

Eine Tragehilfe ist eine super Alternative für alle Eltern, die kein Tragetuch binden möchten.

Wenn Dir die langen Tuchbahnen des Tragetuchs ein Graus sind, das Tragetuch zu öko ist oder das Binden zu kompliziert erscheint, kannst Du trotzdem tragen! Es gibt nämlich eine riesige Auswahl an tollen Tragehilfen. Tragehilfen, die einfach anzulegen sind, peppig aussehen und natürlich Dein Baby gut stützen und bequem für Dich sind.

Jetzt kommt aber leider ein kleiner Dämpfer, denn es gibt sie leider nicht, die eine perfekte Tragehilfe, die eierlegende Wollmilchsau, die für alle Eltern bequem ist und dem Baby ab Geburt bis zum Kindergartenalter super passt.

Nach der BESTEN Tragehilfe, die wir haben, fragen uns auch häufig Eltern in unseren Beratungen. Welches die BESTE Tragehilfe für die jeweilige Familie ist, hängt von vielen Faktoren ab. Hier ein paar Beispiele:

  • wie ist der Körperbau der Eltern. Eher schlank, zierlich, groß oder stabil gebaut?  Gibt es körperliche Einschränkungen, wie zum Beispiel Rückenprobleme?
  • wie alt ist das Baby?
  • möchten die Eltern nur die ersten Monate tragen?
  • Oder soll die Tragehilfe auch für Kleinkinder geeignet sein, weil die Familie täglich mit dem Hund rausgeht oder gerne wandert?
  • soll die Tragehilfe möglichst schnell anzulegen sein, ohne erst noch Schnallen zu verstellen, weil der Papa zuletzt getragen hat und die Trage jetzt auf ihn eingestellt ist?

Bitte bedenke, dass auch Eure Babyausstattung nicht ab Geburt bis ins Kindergartenalter passt.

  • Dein Baby schläft zuerst in einer Wiege oder im Beistellbett und wechselt später in ein größeres Kinderbett.
  • In den ersten Monaten benutzt Du einen Kinderwagen, später steigst Du vermutlich auf einen wendigeren und kleiner zusammenklappbaren Buggy um.
  • Im Auto benutzt Du die Babyschale, nach ein paar Monaten braucht Dein Baby einen größeren Autokindersitz.

Warum sollte daher eine Tragehilfe über diesen langen Zeitraum  optimal passen und stützen?

Wir empfehlen Dir eine Tragehilfe auszuwählen, die JETZT Dir und Deinem Baby optimal passt. Die JETZT, wo Dein Baby noch klein ist und Du es viel trägst, bequem für Dich ist und Dein Baby gut stützt.

Wenn Dein Baby anfängt zu krabbeln oder laufen lernt, wird die Tragezeit automatisch weniger. Stellst Du dann fest, dass Du eine Tragehilfe brauchst, die eine andere Gewichtsverteilung bietet oder ein längeres Rückenteil hat, weil Du immer noch gerne und viel trägst, kannst Du immer noch auf eine andere Tragehilfe umsteigen.

Wir stellen Euch hier verschiedene Tragehilfen vor, mit unseren persönlichen Erfahrungen aus den Beratungen.  Wir zeigen Euch die Vorzüge der Tragehilfen und eventuelle Einschränkungen.

Ideal ist natürlich, wenn Du die Tragehilfen in einer Trageberatung, zum Beispiel bei uns im Babyladen in Weinsberg, ausprobieren kannst.

Wenn Du das nicht möchtest oder kannst, kannst Du uns gerne anrufen, wir beraten Dich natürlich auch telefonisch, soweit das eben am Telefon möglich ist.

Und mit unserem Angebot Babytrage easy back hast Du 1 Monat Zeit, die Tragehilfe, die Du ausgesucht hast, bei Dir zuhause im Alltag ausgiebig zu testen.

Oder Du bestellst Dir Test-Tragen und probierst so aus, welche Tragehilfe am besten zu Euch passt.

Buzzidil Babytrage
Didymos Didyklick
Didymos DidyTai
Emeibaby Trage
Ergobaby Carrier
Ergobaby 360 Grad
ergobaby adapt
ergobaby omni
Fräulein Hübsch Mei Tai
Fräulein Hübsch WrapCon
Girasol Mysol
Hoppediz Bondolino
Hoppediz HopTye Conversion
Kokadi Flip
Kokadi TaiTai
Kokadi WrapStar
Limas Babytrage
Manduca Baby- und Kindertrage
manduca duo
Marsupi +
Ringsling
Storchenwiege BabyCarrier

Tragehilfe und Tragetuch mit Anleitung und Test-Möglichkeit. Von ausgebildeten Trageberaterinnen.